Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 29. Jul. 2021, 03:41

Alle Zeiten sind UTC




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ameisen.......ich werde wahnsinnig! - Lasius brunneus (A.B.)
BeitragVerfasst: 30. Apr. 2008, 19:26 
Offline

Registriert: 30. Apr. 2008, 19:00
Beiträge: 34
Hallo!

Letztes Jahr fing es an das wir vereinzelt welche im Bad hatten.Dieses Jahr ging es wieder im Bad los.Irgendwann haben wir gesehen, dass diese aus einer Fuge unter der Dusche kamen.Also haben wir das Loch schön zugemacht und gut war.
Zwei Tage später kamen sie im Wohnzimmer unter der Fußbodenleiste raus.Ameisenspray geholt und es kamen auch keine mehr.
Aber am nächsten Tag waren sie im JEDEN Raum und kamen immer an den Fußbodenleisten raus.
Am schlimmsten fand ich es, als ich sie bei meinem Sohn im Schrank zu finden waren.

Nachdem wir fast überall gesprüht hatten, war jetzt fast eine Woche Ruhe..........und heute kamen sie im Flur aus einer Fugenrille (immer am Wandbereich).

Bitte sagt mir, wie ich sie aus unserem Haus bekomme.Wo haben die denn ihr Nest???

Von mir aus sollen die sich es in unserem Garten gemütlich machen, aber bitte nicht in unserer Wohnung.
Ich lauf nur noch mit Gänsehaut rum und bin gespannt wo sie morgen früh wieder sind.

Viele Grüße Sandra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Mai. 2008, 15:36 
Offline

Registriert: 12. Jun. 2007, 10:27
Beiträge: 141
Hallo Sandry

solche Situationen können einem schon an die Nerven gehen. Also was ist zu tun?

1. bitte kein Ameisenspray oder ähnliches verwenden. So beseitigen Sie das Problem nicht.

2. Momentan keine Fugen oder Öffnungen an denen Ameisen auftauchen verschliessen. Ameisen in Ruhe lassen. Maximal den Staubsauger verwenden.

3. Für eine Ameisenbekämpfung drängt die Zeit ein wenig, da Bäume und Sträucher langsam Blätter tragen und die Ameisen dazu übergehen sich die Nahrung draussen statt drinnen zu suchen. Die Bekämpfung wird dann deutlich schwieriger.

4. Bestimmung der Ameisenart. Für die gängigsten Ameisenarten hat sich Ködervariante mehrfach bewährt. Einige Ameisenarten brauchen aber eine Sonderbehandlung, deswegen ist die Bestimmung wichtig.
Diese wird in der Regel durch Herrn Prof. Buschinger vorgenommen. Ameisen(ca. 10) mit Tesafilm auf ein Blatt Papier kleben, 30Min ins Gefrierfachlegen(Abtötung) und in einem Briefumschlag schicken an:

Prof. Dr. A. Buschinger
Rossbergring 18
64354 Reinheim

5. Sollte es sich um eine gängige Ameisenart handeln, können wie hier http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... .php?t=650 beschrieben verfahren. Bei einem Köder ist es nicht notwendig das Nest zu finden(Meist findet man es sowieso nicht). Die Ameisen tragen den Wirkstoff ins Nest.

Wie bereits erwähnt drängt die Zeit etwas. Wenn die Arbeiterinnen draussen die Nahrung beschaffen, haben Sie das Problem, daß Sie nicht genügend Arbeiterinnen an den Köder kriegen. Sie werden dann zwar kurzfristig weniger Ameisen antreffen, aber nur bis zum nächsten Jahr. Und weniger werden es dann auch nicht sein


Zuletzt geändert von mariahellwig am 01. Mai. 2008, 19:10, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Mai. 2008, 17:30 
Offline

Registriert: 30. Apr. 2008, 19:00
Beiträge: 34
Hallo!

Vielen Dank für ihre Anwort!

Ok, die nächste geht dann per Post auf Reisen (obwohl ich ja hoffe das sie draussen bleiben).

VG Sandry


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Mai. 2008, 06:54 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1477
Wohnort: Reinheim
Hallo mariahellwig,

Für Ihre tatkräftige Mithilfe hier bin ich Ihnen sehr dankbar.
Es ist allerdings etwas riskant, Leute aufzufordern, mir ihre Ameisen zu schicken: Ich bin nicht dauernd anwesend und werde demnächst auch mal für 1-2 Wochen "off" sein.
Besser ist es allemal abzuwarten, bis jemand hier schreibt, dass man ihm die Ameisen schicken solle. - Es gibt zum Glück außer mir noch andere, die diese Bestimmungen vornehmen können!

Viele Grüße,
A. Buschinger

@ Sandry: Sie können mir natürlich die Ameisen schicken. Falls ich nicht da bin, dauert's halt etwas länger.

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Mai. 2008, 08:56 
Offline

Registriert: 12. Jun. 2007, 10:27
Beiträge: 141
Hallo Herr Buschinger,

ich war mir darüber im klaren das mein eingenmächtiges Verhalten etwas riskant war. Es ging mir nur darum das Sandry keine Zeit verliert aus oben erwähnten Gründen.

Gruss und bitte um Nachsicht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Mai. 2008, 11:26 
Offline

Registriert: 30. Apr. 2008, 19:00
Beiträge: 34
Hallo!

Wahrscheinlich sind sie jetzt wirklich draussen.
Heute kam mir aber eine im Schlafzimmer entgegen :evil: und liegt nun im Gefrierschrank.
Ich kann sie ja jetzt erst am Montag abschicken.Soll ich sie so lange im Gefrierschrank lassen?

LG Sandry


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Mai. 2008, 15:41 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1477
Wohnort: Reinheim
Hallo Sandry,

Sie können die Ameise im Gefrierschrank lassen. Eine ist allerdings arg wenig für eine Bestimmung, 5-10 wären besser. Oft sind bei einem Tier die wichtigen Merkmale nicht zu erkennen.

Es ist ja anzunehmen, dass es sich wieder mal um Lasius brunneus oder L. emarginatus handelt.

Oben habe ich einen Link gepostet zu einem Bericht, wo jemand den Parkettboden rausgerissen hat (nicht wegen der Ameisen) und "fündig" geworden ist:
http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... .php?t=680

Damit muss man also rechnen!

Viele Grüße,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2008, 09:44 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1477
Wohnort: Reinheim
Hallo Sandry,

Zum Glück waren an dem einen Exemplar die Merkmale erkennbar: Es ist Lasius brunneus!

In den diversen Beiträgen zu dieser Art können Sie sich informieren, was zur Bekämpfung möglich bzw. sinnvoll ist, dann muss ich es nicht nochmals hier eingeben.

Viele Grüße,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2008, 18:59 
Offline

Registriert: 30. Apr. 2008, 19:00
Beiträge: 34
Hallo Hr. Buschinger!

Vielen dank erstmal das sie meine Ameise unter die Lupe genommen haben.
Ins Haus kam keine mehr und ich bin auch letztens auf allen vieren ums Haus gekrabbelt......aber nichts zu sehen.
Heute Nachmittag rief mein Sohn ganz aufgeregt......und da waren sie, eine lange Ameisenstrasse die vom Wald (wir wohnen gleich am Wald) zu unserem Haus führt.Ich konnte aber nicht sehen wo sie weiter lang gehen, denn sie verschwinden in den Kieselsteinen an unserer Hauswand.Allerdings gehen sie auch wieder Richtung Wald, deshalb habe ich eigentlich keine Ahnung wo das Nest sein kann.
Und nun?

Habe ja gelesen das Fipronil bzw. Spinosad helfen soll.Wo bekomme ich denn dieses zu kaufen?Wie bereite ich denn am besten einen Köder vor (hatte irgendetwas von Erdbeermarmelade gelesen).Lege ich das dann mitten auf die Ameisenstrasse?

LG Sandry, die keine Ameisen mehr haben will


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Mai. 2008, 14:49 
Offline

Registriert: 12. Jun. 2007, 10:27
Beiträge: 141
Hallo Sandry,

der Link oben beschreibt die Vorgehensweise schon sehr gut.
Das Problem dabei ist das Sie mit dem Nahrungsangebot der Natur konkurrieren müssen. Wenn Ameisen in der Küche nach Nahrung suchen, lässt immer einfach erkennen wonach sie gerade suchen. Bei Foppel war es die Erbeermarmelade. Kann aber auch etwas anderes sein.
Bedeutet, Sie müssen vielleicht etwas experimentieren.

Wenn Sie Wattestäbchen haben, bietet es sich an erstmal ein paar Proben auszulegen(ohne irgendein Gift). Verdünnen z.B. Honig oder Erdbeermarmelade oder Apfelmus (mit Zucker nachgesüsst) oder einfach Zucker mit etwas Wasser. Nehmen Sie diese Lösungen mit Wattestäbchen auf und legen Sie die Stäbchen in die Ameisenstrasse. Wenn etwas davon angenommen wird, haben Sie Ihren Lockstoff gefunden.

Es fehlt jetzt noch der Wirkstoff. Mittel auf Basis der genannten Wirkstoffe gibt es in Baumärkten. Die kleinste Packung Celaflor z.B. kostet 3-4 Euro. Sie enthält ein Zuckergranulat, welches in Wasser aufgelöst wird. Anschliessend den Lockstoff dazugeben.

Da ein Wattestäbchen zu wenig ist, sollten mehrere nehmen. Alternativ das ganze auf ein Kosmetikpad geben.

Wenn Sie den Köder draussen auslegen, sollten Sie ihn mit irgendetwas abdecken(z.B. kleiner Karton), damit andere Insekten nicht Schaden nehmen.

Gruss

Kurze Anmerkung noch:
Dieses Forum lebt auch vom Feedback. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns kurz schildern könnten welche Maßnahmen Sie ergriffen haben, welche Erfolg gebracht haben und welche nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai. 2008, 12:56 
Offline

Registriert: 30. Apr. 2008, 19:00
Beiträge: 34
Hallo!

Ich kam noch nicht dazu in den Baumarkt zu fahren, aber das werde ich heute tun.
Allerdings haben wir jetzt noch eine Ameisenstrasse gefunden und mir hat das garkeine Ruhe gelassen......nun haben wir das Nest entdeckt.
Ziemlich groß! :shock:

Gibt es da auch noch eine Möglichkeit?Oder soll ich es mit dem Celaflor probieren?

VG Sandry


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai. 2008, 18:20 
Offline

Registriert: 12. Jun. 2007, 10:27
Beiträge: 141
Mit heißen Wasser kann man auch Ameisen abtöten. Aber,
Lasius Brunneus können sehr diffuse Nester haben mit bis zu 80.000 Tieren. Bei mir erstreckte sich die Struktur über 6-8 Meter mit. Die Fragen die Sie sich beantworten müssen sind:

- Haben Sie wirklich alles entdeckt?
- Haben Sie die Königin gefunden?

Sollten Sie bei einer Frage Zweifel haben werden Sie um ein Insektizid nicht herum kommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Mai. 2008, 19:15 
Offline

Registriert: 30. Apr. 2008, 19:00
Beiträge: 34
Hallo!

Ich werde wirklich wahnsinnig...
Celaflor gabe es bei uns im Baumarkt nicht.Jetzt habe ich es endlich und es sind nur noch einzelne Ameisen da.Auch das Nest ist kaum noch bewohnt.Dabei haben wir garnichts verändert.Wo sind die denn hin?

Ich ahne schlechtes und möchte garnicht an das nächste Frühjahr denken.

LG Sandra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mai. 2008, 19:00 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 830
Hallo Sandry,

neulich schrieben Sie, dass Sie das Nest entdeckt haben. Wo eigentlich? Haben Sie hierzu z.B. Bodenbelag entfernt? Wenn ja, sind die Ameisen nach dieser Störung einfach umgezogen. Wenn Sie Ameisen in der Wohnung sehen, können Sie mit der Köderung beginnen.

Gruß
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Mai. 2008, 15:10 
Offline

Registriert: 30. Apr. 2008, 19:00
Beiträge: 34
Hallo Hr.Heller!

Wir hatten ja die Ameisenstrasse bei unserer Garage entdeckt.Neben unsere Garage ist eine große Steinplatte und darunter hatten wir das Nest entdeckt.
Aber wir haben am Nest nichts gemacht und auch nichts auf der Ameisenstrasse, weil ich ja die Köder mit Fipronil auslegen wollte.
Das halt ein paar Tage gedauert, da ich es bei uns im Baumarkt nicht bekommen hatte.
Wo ich dann die Köder auslegen wollte, waren halt nur noch vereinzelte Ameisen da und auch nur noch ganz wenige im Nest.

Im Haus sind keine zu sehen.Aber sie werden bestimmt im Frühjahr wieder im Haus sein, oder?Davor graut es mir halt.

VG Sandra


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB