Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 12. Aug. 2020, 11:29

Alle Zeiten sind UTC




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ameisen-Invasion (L. brunneus oder emarginatus)
BeitragVerfasst: 02. Jul. 2009, 10:24 
Offline

Registriert: 02. Jul. 2009, 09:59
Beiträge: 8
Hallo zusammen

Ich schreibe hier für einen Nachbarn, der kein Internet hat.

In unserem Ort (bei Vilshofen/Donau) stand ein Einfamilienhaus über 1 Jahr lang leer. Es wurde nun verkauft und der neue Besitzer fiel gestern fast in Ohnmacht, als er das erste Mal nach der Erstbesichtigung wieder in das Haus kam. Da ich beruflich schon öfter mit Ameisen zu tun hatte (Gartenfachgeschäft), holte er mich dazu. Sowas hatte ich noch nie gesehen. In einem Zimmer (Bodenbelag Laminat) schwirrten und liefen hunderte von Ameisen umher. Es scheinen evtl. 2 Arten zu sein.
Ich halte intuitiv 2 Varianten für möglich:
- die Ameisen waren schon länger in dem Zimmer (z. B. unter dem Laminat) angesiedelt und schwärmen jetzt (der Jahreszeit entsprechend) aus.
- die lieben Tierchen sind kürzlich erst durch das gekippte Fenster zugeflogen auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis

In allen anderen Räumen ist keine einzige Ameise zu sehen (Teppich-, Fliesenboden).

Meine Fragen nun:
- welche der beiden Varianten haltet ihr hier für die wahrscheinlichere?
- Lassen sich die Tierchen mithilfe eines Bildes identifizieren?

Ich habe mehrere eingefangen und auf meinen Scanner gelegt. Das Bild ist allerdings wegen der hohen Auflösung (600 dpi) sehr groß (2200 x 2400 px, 138 KB).

Vielen Dank schon im Voraus für die Hilfe und schöne Grüße

Eva

Edit:
Der betroffene Raum liegt im 1. Stock und das Haus ist Baujahr ca. Mitte der 1960er-Jahre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Jul. 2009, 10:44 
Offline

Registriert: 02. Jul. 2009, 09:59
Beiträge: 8
Hallo nochmal

Ich versuche s mal mit dem Bild. Wenn es für das Forum zu groß ist, bitte die Antwort gerne löschen.

Schöne Grüße, Eva


Dateianhänge:
Ameisen2.jpg
Ameisen2.jpg [ 138.86 KiB | 7164-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Jul. 2009, 12:36 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1419
Wohnort: Reinheim
Hallo idefix:

Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Lasius emarginatus (die einzige andere Möglichkeit, Lasius brunneus, ist im Prinzip nicht anders, was Lebensweise und Schadwirkung anbelangt). Zu beiden Arten finden Sie hier etliche threads, aus denen Sie auch mögliche Bekämpfungsmaßnahmen entnehmen können.

Die Idee mit dem Scannen der Tiere ist übrigens sehr gut! Die großen geflügelten Tiere sind junge Königinnen, die kleinen geflügelten sind Männchen, und die flügellosen sind Arbeiterinnen. Die Geflügelten „möchten“ ausschwärmen zum Hochzeitsflug.

Nach der Beschreibung befindet sich ein Nest im Haus, wahrscheinlich tatsächlich unter dem Laminat. Die Tiere sind also nicht von außen zugeflogen, sondern streben im Gegenteil nach draußen.

Mit freundlichen Grüßen,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Jul. 2009, 12:54 
Offline

Registriert: 02. Jul. 2009, 09:59
Beiträge: 8
Hallo Herr Buschinger

Vielen lieben Dank für Ihre prompte Reaktion!

Buschinger hat geschrieben:
Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Lasius emarginatus (die einzige andere Möglichkeit, Lasius brunneus, ist im Prinzip nicht anders, was Lebensweise und Schadwirkung anbelangt). Zu beiden Arten finden Sie hier etliche threads, aus denen Sie auch mögliche Bekämpfungsmaßnahmen entnehmen können.


Ich habe mich hier schon eine Weile umgesehen und werde entsprechende Tipps an den Betroffenen weiterleiten. Danke!

Zitat:
Die großen geflügelten Tiere sind junge Königinnen, die kleinen geflügelten sind Männchen, und die flügellosen sind Arbeiterinnen. Die Geflügelten „möchten“ ausschwärmen zum Hochzeitsflug.


Alles klar! Deshalb hielt ich die großen und kleinen Tiere fälschlicherweise für unterschiedliche Arten.

Zitat:
Nach der Beschreibung befindet sich ein Nest im Haus, wahrscheinlich tatsächlich unter dem Laminat. Die Tiere sind also nicht von außen zugeflogen, sondern streben im Gegenteil nach draußen.


Das hatte ich insgeheim schon befürchtet, zumal eine Eckritze in der Fußbodenleiste besonders hoch frequentiert ist.

Leider ist der Kaufvertrag schon perfekt. :( Zum Glück steht das Haus noch leer und man muß nicht auf Inventar, Bewohner oder (weitere ;) ) Haustiere Rücksicht nehmen.

Ich danke Ihnen für die tolle Informationsarbeit, die Sie hier ehrenamtlich leisten!

Schöne Grüße, Eva


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB