Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 17. Nov. 2018, 13:27

Alle Zeiten sind UTC




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bitte um Bestimmung/ Lasius brunneus od. L. emarginatus
BeitragVerfasst: 11. Jun. 2013, 18:11 
Offline

Registriert: 07. Jun. 2013, 08:52
Beiträge: 4
Hallo,
kann man anhand des angehängten Bildes erkennen, mit wem wir es hier zu tun haben?
Vielen Dank und viele Grüße


Dateianhänge:
Dateikommentar: leider ziemlich unscharf
2013_06_11_Ameisen.jpg
2013_06_11_Ameisen.jpg [ 87.71 KiB | 15971-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 11. Jun. 2013, 18:38 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1361
Wohnort: Reinheim
Vermutlich Lasius brunneus, oder L. emarginatus. Die diagnostischen Härchen auf Fühlerschaft und Hinterbeintibien sind auf den Fotos nicht zu erkennen.

MfG,
A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 12. Jun. 2013, 09:51 
Offline

Registriert: 07. Jun. 2013, 08:52
Beiträge: 4
Sehr geehrter Herr Buschinger,
vielen Dank für die schnelle Antwort!
Leider bekomme ich kein besseres Bild hin. Sollte ich zwecks Bestimmung Ihnen oder Herrn Bretz ein paar Ameisen zukommen lassen oder reicht die Bestimmung anhand des Bildes, um mit der Bekämpfung mit Leberwurstköder arbeiten zu können?
MfG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 13. Jun. 2013, 08:17 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1361
Wohnort: Reinheim
Die hier im Forum an vielen Stellen empfohlenen Bekämpfungsmaßnahmen gelten für beide Arten, Lasius brunneus und L. emarginatus. Einsendung nicht nötig.

MfG,
A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung/ Lasius brunneus od. L. emarginatus
BeitragVerfasst: 09. Sep. 2013, 13:40 
Offline

Registriert: 07. Jun. 2013, 08:52
Beiträge: 4
In der Zwischenzeit haben wir die Stelle an der die Ameisen waren freigelegt und diese fleißig mit den bekannten Ködern "behandelt". Die Löcher haben wir auch ausgesaugt und hatten bis vor wenigen Wochen am Anfang viele aber dann immer weniger bis jetzt (seit ein paar Wochen) gar keine Ameisen.
Jetzt stellt sich für uns die Frage, ob wir die Ameisen jetzt los sind. Ist es auch möglich, dass wir nur wetterbedingt / lebenszyklusbedingt jetzt keine Ameisen sehen und am Besten noch abwarten sollen ehe wir die Löcher wieder zu machen?
MfG
NuAntHere


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung/ Lasius brunneus od. L. emarginatus
BeitragVerfasst: 09. Sep. 2013, 18:10 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1361
Wohnort: Reinheim
Hallo NuAntHere,

Ihre Frage ist leider nicht zu beantworten.
Jahreszeit-bedingt nimmt die Aktivität aller Ameisen jetzt m. o. w. rasch ab; die Tiere bereiten sich auf die Winterruhe vor.
Sie haben ja keinerlei Informationen dazu gegeben, wo überhaupt die Ameisen auftreten (Ort - im Flachland, im Gebirge? Im Haus, außen auf Terrasse? Wo die "Löcher" sind, usw.). Welche Köder haben Sie eingesetzt, mit welchen Wirkstoffen?
Ich bin leider kein Hellseher.
Entweder sind Sie die Ameisen los, oder sie ruhen bereits; in jedem Fall wird auch bei Vernichtung eines Volkes im nächsten Jahr oder etwas später ein neues Volk in die noch vorhandene Nistgelegenheit einziehen, oder es gründet eine junge Königin ihr Nest darin. Dann dauert es 2-3 Jahre, bis deren Volk sich wieder bemerkbar macht. - Das alles hätten Sie leicht den Einträgen hier im Forum entnehmen können.

Tut mir Leid,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung/ Lasius brunneus od. L. emarginatus
BeitragVerfasst: 10. Sep. 2013, 07:10 
Offline

Registriert: 07. Jun. 2013, 08:52
Beiträge: 4
Hallo Prof. Buschinger,
vielen Dank für Ihre Antwort.
MfG
NuAntHere

EDIT: Können Sie mich bitte für den Versand von PN freigeben?

Ihre PN hat mich erreicht, ist also frei! – 10. 09. 13, A. B.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung/ Lasius brunneus od. L. emarginatus
BeitragVerfasst: 12. Okt. 2013, 10:02 
Offline

Registriert: 12. Okt. 2013, 09:51
Beiträge: 1
Sie haben ja keinerlei Informationen dazu gegeben, wo überhaupt die Ameisen auftreten (Ort - im Flachland, im Gebirge? Im Haus, außen auf Terrasse? Wo die "Löcher" sind, usw.). Welche Köder haben Sie eingesetzt, mit welchen Wirkstoffen?
Ich bin leider kein Hellseher.

_________________
Pass4sure pass4sure ccna
Braindumps brain-dumps.co


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB