Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 09. Aug. 2020, 02:02

Alle Zeiten sind UTC




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kleine, bernsteinfarbene Ameisen im Badezimmer (Pharaoam.)
BeitragVerfasst: 15. Okt. 2009, 09:57 
Offline

Registriert: 15. Okt. 2009, 09:33
Beiträge: 2
Lieber Herr Prof. Buschinger, liebe Forumsgemeinde,

auch ich habe seit ein paar Tagen ein Problem mit einem Ameisenbefall und mich seitdem mit wachsender Besorgnis und einem schlimmen Verdacht durch ihr sehr informatives Forum gelesen.

Ich wohne im zweiten Stock eines fünfstöckigen Mehrfamilienhauses, würde vermuten, dass das Haus etwa in den 70ern/80ern gebaut wurde. Die nebenstehenden Häuser sind lückenlos angebaut.
Ende Juli sah ich zum ersten Mal wenige Tiere im Badezimmer, damals über mehrere Tage wohl insgesamt etwas mehr als zwanzig. In Telefonaten mit der Hausverwaltung, die den Vermieter kontaktierte, wurde mir von diesem ausgerichtet (wie ich jetzt weiß: faktisch falsch), dass ich als Mieter "bei so wenigen Ameisen" für die Bekämpfung zu sorgen hätte. Somit kaufte ich Giftköder, wenige Tage nach dem Aufstellen waren keine mehr zu sehen, wobei ich jedoch vermute, dass das nicht an den Ködern lag, dafür war dort einfach zu wenig/gar nichts los.

Seit ca. einer Woche habe ich nun einen im Vergleich deutlich stärkeren Befall. D.h. im Badezimmer sind nach Suchen immer 5-10 Stück zu sehen (eher keine Straßen, ziellos aussehendes Herumlaufen), im sich anschließenden Flur im Bereich der Bodenleisten wenige. Im Teil des Schlafzimmers, der nahe dazu liegt, sind auch immer 1-2, auch im Kleiderschrank... Grundsätzlich habe ich auch in den entferntesten Bereichen meiner Wohnung schon einmal einzelne Exemplare herumlaufen sehen. Der Ort der stärksten Konzentration ist dabei im Badezimmer die Wand, an der die Warmwasserleitung für die Dusche usw. verläuft. Nach dem Abschieben des Verkleidungsrings am Zentralwarmwasserhahn dann der Schock: Dahinter ein größerer Hohlraum voller Ameisen.

Ich werde meinen Vermieter so schnell wie möglich über diese neue Sachlage informieren und konkrete Maßnahmen einfordern. Zuvor würde ich jedoch gerne - um etwas in der Hand zu haben bei einer Diskussion, die schwierig zu werden droht - die Ameisen von Ihnen bestimmen lassen. Ich habe einige Fotos angehängt, werde jedoch auch gerne tote Exemplare in der von ihnen beschriebenen Weise an Sie schicken, wenn möglich.
Die Fotos wurden mit Blitz gemacht, dadurch wirken die Körper dunkler, generell sind die Ameisen durchgehend 1-2mm klein, bernsteinfarben und am Körperende deutlich dunkler.

Ich danke vielmals im Voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen


Dateianhänge:
farbe.jpg
farbe.jpg [ 29.46 KiB | 9053-mal betrachtet ]
9.jpg
9.jpg [ 38.65 KiB | 9052-mal betrachtet ]
1.jpg
1.jpg [ 46.41 KiB | 9059-mal betrachtet ]
6.jpg
6.jpg [ 36.05 KiB | 9047-mal betrachtet ]
groessenverhaeltnis_k.jpg
groessenverhaeltnis_k.jpg [ 135.84 KiB | 9045-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Okt. 2009, 16:42 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 771
Hallo,

Ihren schlimmen Verdacht muss ich bestätigen. Es ist die Pharaoameise.

Gruß
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Okt. 2009, 07:07 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1419
Wohnort: Reinheim
Ich kann mich Herrn Heller nur anschließen. Die Fotos zeigen eindeutig die Pharaoameise.

Viele Grüße und viel Erfolg!
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Okt. 2009, 15:36 
Offline

Registriert: 15. Okt. 2009, 09:33
Beiträge: 2
Lieber Herr Heller, lieber Herr Prof. Buschinger,

vielen Dank für die überaus schnelle Antwort! Leider komme ich wiederum erst jetzt zur Beantwortung. Die Wohnungsverwaltung ist bereits seit letzter Woche informiert, leider gab es dazu bis dato noch keinen Kommentar. Bei einem meiner nächsten Gespräche werde ich auch eine Minderung der Miete thematisieren.
Ich bin gespannt, welche Widerstände da noch aus dem Weg geräumt werden müssen, um das Problembewusstsein dort auf den entsprechenden Stand zu bringen.

Ihnen vielen Dank & viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB