Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 20. Aug. 2019, 09:36

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pharao Ameise in Mietwohnung/ Tapinoma melanocephalum
BeitragVerfasst: 26. Aug. 2018, 16:12 
Offline

Registriert: 25. Aug. 2018, 14:57
Beiträge: 3
Guten Tag,

vor einigen Wochen haben wir auf unserem Balkon kleine dunkle Punkte an der Wand entdeckt, welche sich rasch bewegten. Zu diesem Zeitraum war es sehr heiß.
Kurz darauf entdeckten wir im Badezimmer (helle Fliesen) ebenfalls diese dunklen Punkte, sie bewegten sich ebenso flink. Somit sind wir der Sache auf den Grund gegangen.

Als Ameise waren diese kleinen Punkte zunächst nicht zu erkennen. Mit Tesafilm und Smartphone-Lupe haben wir erkennen können, dass es sich um eine Armeisenart handelt. Hier im Forum sind wir auf die Pharao-Ameise aufmerksam geworden.

Wir haben auf dem Balkon festgestellt, dass sich an den bodentiefen Fenstern unten am Boden (Silikondichtungen) kleine Löcher und Ritzen befinden, durch die die Ameisen einen Weg in unser Wohnzimmer gefunden haben. Dieses haben wir auf Video aufgenommen.

Hauptsächlich bewegen sich diese Mini-Ameisen im Wohnzimmer, meistens in direkter Nähe der Fußleisten, unter denen sie auch wieder verschwinden. Weiterhin kamen einige im Flur und im Badezimmer vor (helle Fliesen). Überwiegend kommen sie (nach unseren Beobachtungen) aus den Fußleisten, der Boden im Wohnzimmer und Flur ist mit Parkett ausgelegt.

Beschreibung:
Ca. 1-2 mm lang, relativ flink unterwegs, die ersten Ameisen auf Tesafilm festgehalten waren dunkel (s. Fotos). Celaflor Ameisen-Mittel (Granulat) auf dem Balkon an der Stelle ausgestreut, an der wir den Zugang vom Balkon zur Wohnung vermuten. Wir haben eine Celaflor Ameisen-Köderdose im Wohnzimmer an der Balkontür (innen) sowie zwei weitere Dosen an die Fußleisten gestellt, an denen wir vermehrt Ameisen gesehen haben (Fensternähe). Die vierte Köderdose haben wir im Badezimmer aufgestellt.

Aktuell, 2 Tage später, haben wir kontrolliert und zahlreiche Ameisen an den neuralgischen Punkten gesichtet. Relativ viele bewegten sich langsam, ebenso waren mehrere Ameisen anscheinend bereits tot. Einige wenige bewegten sich weiterhin sehr schnell. Mit Tesafilm haben wir diese toten und lebenden Ameisen "aufgenommen", dabei stellten wir fest, dass diese Exemplare eine andere Farbe (bernsteinfarben) haben (s. Fotos).

Sehr verwundert hat uns, dass die ersten Exemplare vor wenigen Tagen dunkel waren, die jetzt aktuell auf Tesafilm "aufgenommenen" Exemplare sind aber bernsteinfarben.

Fragen:
Um welche Ameisenart handelt es sich hier?
Könnte es die Pharao-Ameise sein?
Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden?

Gerne würden wir einem Forumsexperten weitere Fotos sowie kurze Videoaufnahmen zur Bestimmung der Ameisenart zukommen lassen.

Können unsere auf Tesafilm gesicherten Exemplare an jemanden geschickt werden, der sich diese noch mal genauer anschaut?

Im Voraus bedanken wir uns sehr herzlich.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Erste Exemplare dunkelfarben-1
Ameise - Foto 16 (dunkle Ameise).jpg
Ameise - Foto 16 (dunkle Ameise).jpg [ 64.17 KiB | 1872-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Erste Exemplare dunkelfarben-2
Ameise - Foto 17 (dunkle Ameise).jpg
Ameise - Foto 17 (dunkle Ameise).jpg [ 64.81 KiB | 1872-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Aktuelle Exemplare bernsteinfarben-1
Ameise - Foto 08.jpg
Ameise - Foto 08.jpg [ 77.47 KiB | 1872-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Aktuelle Exemplare bernsteinfarben-2
Ameise - Foto 11.jpg
Ameise - Foto 11.jpg [ 46.39 KiB | 1872-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Aktuelle Exemplare bernsteinfarben-3
Ameise - Foto 07a.jpg
Ameise - Foto 07a.jpg [ 230.63 KiB | 1872-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pharao Ameise in Mietwohnung
BeitragVerfasst: 26. Aug. 2018, 16:31 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1381
Wohnort: Reinheim
Hallo Vidox,

Das sind auf keinen Fall Pharaoameisen. Die Fotos zeigen m. E. die "Schwarzkopfameise" (Tapinoma melanocephalum), eine subtropisch bis tropisch verbreitete Art, die bei uns allenfalls in Gewächshäusern, Zoos, Blumenläden etc. mal auftaucht.
Wo also treten diese Ameisen auf? In D, oder in einem Ferienhaus? Falls in D: Sind andere Wohnungen betroffen?

Die Farbänderung lässt sich so erklären, dass die Tiere zunächst irgendwelche dunkle Nahrung zu sich genommen haben, die im Hinterleib gespeichert wird und durch die dünne Kutukula durchschimmert. Wenn der Kropf mit heller Nahrung gefüllt ist, erscheint der ganze Hinterleib hell.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pharao Ameise in Mietwohnung
BeitragVerfasst: 26. Aug. 2018, 18:26 
Offline

Registriert: 25. Aug. 2018, 14:57
Beiträge: 3
Sehr geehrter Herr Buschinger,

Buschinger hat geschrieben:

Wo also treten diese Ameisen auf? In D, oder in einem Ferienhaus?



Wir wohnen in Hannover Zentrum. Beschreibung Wohnumfeld:
1. Etage, Wohnzimmer (hier treten wie beschrieben zahlreiche Ameisen auf, unter den Fußleisten hervor kommmend) mit Balkon zum Garten. Dicht am Haus steht ein japanischer Kirschblütenbaum, teilweise Efeu umwachsen, kein Rasen, Pflastersteine, teilweise Efeu, verschiedene Büsche.

Unser Balkon: Im Mai diesen Jahres haben wir eine neue Bambuspflanze (ca. 1,50 m hoch) im Topf für unseren Balkon gekauft, des Weiteren: verschiedene Topfblumen (Heliopsis). Können die Ameisen evt. durch die Bambuspflanze "eingeschleppt" worden sein?

Wie sollten wir weiter vorgehen?
Ist ein Schädlingsbekämpfer sinnvoll?


Wir würden Ihnen gerne die Ameisen auf Tesafilm zukommen lassen, zwecks eindeutiger Artenbestimmung.

Einige kurze Videos mit sehr guten (Nah)aufnahmen (u. a. wie zahlreiche Ameisen in die Löcher unserer bodentiefen Fenster eindringen), sowie weitere Fotos können wir Ihnen ebenfalls zusenden. Wenn Sie damit einverstanden wären, würden wir uns sehr freuen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen und verbleiben mit freundlichen Grüßen aus Hannover

Claus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pharao Ameise in Mietwohnung
BeitragVerfasst: 27. Aug. 2018, 08:07 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1381
Wohnort: Reinheim
Hallo Claus,

Das sieht ganz danach aus, dass Sie die Ameisen mit Bambus etc. eingeschleppt haben. Vielleicht können Sie das mal diskret in dem Laden kontrollieren, evtl. dort nach einem Ameisenmittel fragen (nur aus Interesse; für die Beseitigung des Befalls ist es nicht von Bedeutung).
Sie dürfen mir gerne ein paar der Tiere zusenden, zur Sicherheit. Weitere Bilder und Videos benötige ich nicht; das anzusehen kostet alles Zeit.
Adresse: Rossbergring 18, 64354 Reinheim.

Die Ameisen können im Freien (Balkon) unseren Winter nicht überleben. Lassen Sie die Pflanzen draußen, so lange das geht.
Wichtig wäre es wohl, einen Schädlingsbekämpfer einzusetzen, wenn etwa weitere Wohnungen im Gebäude betroffen sind (manche Leute geben Nachbarn gegenüber nicht gerne zu, dass sie „Ungeziefer“ in der Wohnung haben). Bei Mietwohnung ist der Eigentümer für die Beseitigung von Ungeziefer zuständig. - In jedem Fall muss sichergestellt sein, dass alle Wohnungen und evtl. Heizungsräume etc. im Keller behandelt werden, denn solche Ameisen breiten sich immer wieder aus, wenn in irgend einem Winkel des Hauses Restbestände überleben.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pharao Ameise in Mietwohnung/ Tapinoma melanocephalum
BeitragVerfasst: 30. Aug. 2018, 16:53 
Offline

Registriert: 25. Aug. 2018, 14:57
Beiträge: 3
Hallo Herr Buschinger,

zur kurzen Information.

Unsere Hausverwaltung hat umgehend reagiert. Bereits zwei Tage später, also gestern, war ein Schädlingsbekämpfer vor Ort. Wie Sie schon erwähnten, es soll sich um die Schwarzkopfameise handeln.

Wir waren mit dem Schädlingsbekämpfer u. a. auf dem Balkon. Dortige Pflanzen (Bambus) wurden genau kontrolliert: keine Auffälligkeiten. Ein Gel sowie kleine Köderdosen (diese wurden angeklebt) sind verteilt. Ebenso in den Zimmern, in denen wir die Ameisen entdeckten: Wohnzimmer, Badezimmer, Küche. Übrigens in der Küche haben wir die Ameisen unmittelbar kurz vor dem Besuch des Schädlingsbekämpfers festgestellt. Einige wenige Ameisen haben wir im Schrankfach, gefüllt mit Zucker, Vanillepulver, Honig etc., entdeckt. Alles Zuckerhaltige wurde von uns entsorgt, Schrank ausgewischt.

Der Schädlingsbekämpfer bat uns, Nachbarn zu informieren und baldigen Zutritt in die weiteren Wohnungen. Dies wird unsere Hausverwaltung veranlassen, die auch ein Rundschreiben an alle weiteren Mietparteien versenden will.

Nun abschließend folgende Besonderheit: Als wir mit dem Schädlingsbekämpfer gestern auf dem Balkon waren, wurden ebenfalls auf der Balkonbrüstung Ameisen gesichtet. Der Schädlingsbekämpfer war darüber verwundert, da Schwarzkopf in der Regel bevorzugt in Häusern anzutreffen ist.

Wir haben heute Vormittag zusätzlich ein wenig Celaflor Granulat auf die Balkonbrüstung in einer Ecke gestreut. Die Wetterverhältnisse heute: regnerisch, kühl, um 20 Grad. Nach wenigen Stunden tummelten sich einige Schwarzkopfameisen um das Granulat auf der Balkonbrüstung. Wir entdeckten zudem, wie zwei Schwarzkopfameisen die Hauswand hoch gelaufen kamen, ebenfalls Richtung Granulat.
Unsere Vermutung: Die Tiere kommen evt. doch aus dem Garten. Wie schon erwähnt, wir wohnen erste Etage, ein Garten, dicht am Haus steht ein japanischer Kirschblütenbaum, teilweise Efeu umwachsen, kein Rasen, Pflastersteine, teilweise Efeu, verschiedene Büsche.

Mit freundlichen Grüßen von Claus


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB