Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 20. Feb. 2019, 01:22

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fliegende Ameisen attakierten uns
BeitragVerfasst: 10. Jul. 2016, 18:20 
Offline

Registriert: 10. Jul. 2016, 18:10
Beiträge: 1
Guten Abend,

So etwas habe ich noch nie erlebt- mein mann und ich wollten gerade einen Abendspaziergang im Wald machen. Auf dem weg dort hin muss man eine grosse Wiese überqueren - plötzlich fängt mein mann an um sich zu schlagen und ich sehe geschätzt 30 fliegende Tierchen über seinem Kopf und auf seinem Rücken 20. Er kann nur wegrennen und sein Tshirt ausziehen. Dann bei mir das selbe - sie krabbelte und flogen in mein Tshirt und in meine Haare und hinterlie§en auch schmerzhafte Stellen. Nicht sehr schmerzhaft - aber immerhin. Sie hörten gar nicht auf mich zu verfolgen. Zu hause unter der Dusche fand ich noch 6 in Kleidung und 8 in den Haaren. Beim genauen hinsehen habe ich rot braune Ameisen erkannt. Wieso haben sie das gemacht?.Sie haben uns gar nicht in ruhe gelassen. Ich lebe schon 30 Jahre auf dem Land aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Kann mir jemand sagen warum die Ameisen das gemacht haben? Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fliegende Ameisen attakierten uns
BeitragVerfasst: 11. Jul. 2016, 13:52 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1368
Wohnort: Reinheim
Hallo Magida,

Ich kann nur spekulieren: Rotbraune Ameisen (es müssten auch schwarze dabei gewesen sein!? - Das wären die Männchen) - Das könnte ein Schwarmflug einer Myrmica-Art (Knotenameisen) gewesen sein!
Die Myrmica-Arten suchen sich auf dem Hochzeitsflug gerne etwas erhöhte Stellen als Treffpunkte. Vielleicht waren Sie als aus der Wiese aufragende "Gestalten" (ähnlich wie z. B. Büsche) für die Ameisen attraktiv? - Die Jungköniginnen können stechen, tun das aber nur in Bedrängnis (also wenn man um sich schlägt!). Ansonsten haben sie Anderes im Sinn. ;)

Am besten hält man dann still bzw. geht langsam in Richtung auf einen höheren Punkt zu (Strauch, Baum, Heustadel etc.).
Manche der Arten versammeln sich sogar auf Berggipfeln, wo man z.B. auf dem Rücken von Wanderern bequem das Paarungsverhalten beobachten kann. - Die schwarzen Männchen haben keinen Wehrstachel, tun also nichts.

Alles, wie gesagt, unter der Voraussetzung, dass es solche Ameisen waren.;)

Viele Grüße,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB