Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 20. Okt. 2019, 09:29

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Off-topic zu "Bienensterben - Ameisensterben?"
BeitragVerfasst: 03. Sep. 2019, 19:59 
Offline

Registriert: 30. Mai. 2009, 10:28
Beiträge: 20
Er hat doch vollkommen recht. Honigbienen sind hochgezüchtete Nutztiere, vergleichbar mit den Milchkühen.

Aber was kann man von jemanden erwarten, der selber 4-5 mal in den Urlaub fährt, davon 2-3 x mit dem Flugzeug, teilweise nach Afrika und sich gleichzeitig darüber aufregt, wie schlimm doch die Klimaerwärmung fortgeschritten ist und dass die Menschen zu wenig unternehmen.

Auch halten Sie Herr Buschinger stolz Blindschleichen in die Kamera, obwohl sie damit gegen das Naturschutzgesetz verstoßen:

Dateianhang:
2016-07-31.png
2016-07-31.png [ 140.15 KiB | 873-mal betrachtet ]


Sie sind eine Schande für die Ameisenschutzwarte und jeden Naturschützer!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bienensterben - Ameisensterben?
BeitragVerfasst: 04. Sep. 2019, 10:22 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1391
Wohnort: Reinheim
Herr Andreas Weggel aus Bindlach/Bayreuth, alias Barristan:
Sie schreiben über mich:
Zitat:
Sie sind eine Schande für die Ameisenschutzwarte und jeden Naturschützer!

Und was sind Sie? Der vorbildliche Naturschützer, der Ameisen aus Kroatien (Camponotus vagus) in einem Gebiet (Bayreuth) ansiedelt, wo sie von Natur aus nicht vorkommen, stolz darüber berichtet, wie die Geschlechtstiere aus seinem Garten schwärmen? Das nennt man Faunenverfälschung! Und das obwohl ich Sie mehrfach auf die Problematik solchen Tuns hingewiesen hatte.

Neuerdings sind Sie ja sogar unter die Ameisenhändler gegangen und wollen ausländische Ameisen, u. A, aus den USA, verkaufen:
http://www.formiculture.com/topic/11573 ... /?p=122863
Zitat:
Barristan - Posted August 11 2019 - 6:34 AM
„Since I run now a shop I want to import legally collected and exported ants from the US that's why I asked if someone has for this species already an export permit.
(„Da ich jetzt einen Shop betreibe, möchte ich legal gesammelte und exportierte Ameisen aus den USA importieren. Deshalb fragte ich, ob jemand [aus dem amerikanischen formiculture-Forum] für diese Art bereits eine Exportgenehmigung hat.)

Zitat:
https://crazyants.de › tag › shop
Hier kannst Du Ameisen aus den verschiedenen Ländern kaufen.
Ich habe sowohl einheimische als auch exotische Ameisen (z. B. aus Südeuropa) im Angebot.

Und aus seinem Blog: Da ich regelmäßiger Ameisen und anderes Zubehör anbieten möchte, habe ich bereits letzte Woche ein Gewerbe angemeldet. Mittlerweile ist auch der Shop ...
(Heute mit Internet-Suche gefunden)

Betr. Ihrer ewig wiederholten Vorwürfe wegen meines Bildes mit den drei Blindschleichen sollten Sie sich mal informieren, was ich im Ameisenportal dazu geschrieben hatte:
http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=46&t=1408
"Eine nachdenklich stimmende Wanderung im Odenwald“
...
Meine schlimme Ahnung wird Gewissheit:
Dateianhang:
Dateikommentar: Fundort der Blindschleichen: Unter den Planen sind sie der Gefahr durch Überfahren ausgesetzt
Blindschleichenl_6631.jpg
Blindschleichenl_6631.jpg [ 589.07 KiB | 851-mal betrachtet ]
"gute fachliche Praxis"?
Zu dem Gehöft gehört ein weiter Platz, auf dem Heu in Form der inzwischen verbreiteten Plastikklumpen gelagert wird, zum Teil unter noch größeren Planen zeltartig gestapelt. Und allenthalben liegen gebrauchte Planen als Müll herum, auf dem Platz, am Waldrand, im Bachbett. Das sind für manche Tiere, Ameisen, aber eben auch die Blindschleichen, „willkommene“ Verstecke. Darunter ist es immer feucht, eine Seite der Planen ist weiß, die andere schwarz, so dass unterschiedlich warme Bereiche dicht nebeneinander liegen, einfach ideal!
ABER: Die Traktorspuren zeigen deutlich, welches Risiko besteht! „Meine“ Blindschleichen hatten das Glück, dass nur der Schwanz draufging. Andere…..
Solcher Landwirtschaftsmüll ist eine automatische Tötungsfalle für alles, was unter den Planen Schutz sucht!
Ich werde wieder einmal meine Kontakte zu den Naturschutzorganisationen nutzen. Es kann nicht sein, dass ich der Erste bin, dem so etwas auffällt! Gibt es Bestrebungen des Naturschutzes, solchen allzu sorglosen Umgang mit Plastikplanen einzuschränken? Zur „guten fachlichen Praxis“ ordnungsgemäßer Landwirtschaft kann das hoffentlich nicht gerechnet werden!
( https://de.wikipedia.org/wiki/Gute_fachliche_Praxis )
Dieses war der „zweite Blick“ in die „Heile Natur“ des Odenwaldes.


Ihre maßlose Übertreibung bez. meiner angeblichen Flugreisen ist anscheinend durch einen Neidkomplex bedingt? Und wie oft im Jahr ich als Ruheständler Urlaub mache, dürfte Sie wohl gar nichts angehen.
Ich verweise noch hierauf, zur Erinnerung: viewtopic.php?p=7826#p7826

Prof. Dr. A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bienensterben - Ameisensterben?
BeitragVerfasst: 04. Sep. 2019, 11:14 
Offline

Registriert: 30. Mai. 2009, 10:28
Beiträge: 20
Zitat:
Und was sind Sie? Der vorbildliche Naturschützer, der Ameisen aus Kroatien (Camponotus vagus) in einem Gebiet (Bayreuth) ansiedelt, wo sie von Natur aus nicht vorkommen, stolz darüber berichtet, wie die Geschlechtstiere aus seinem Garten schwärmen? Das nennt man Faunenverfälschung! Und das obwohl ich Sie mehrfach auf die Problematik solchen Tuns hingewiesen hatte.


Habe ich je behauptet, dass ich ein vorbildlicher Naturschützer wäre? Nein, im Gegensatz zu Ihnen spiele ich mich nicht als solcher auf und handle dann komplett anders.

Der vorbildliche Naturschützer, der Kakteen aus Mittelamerika in einem Gebiet (Reinheim) ansiedelt, wo sie von Natur aus nicht vorkommen, stolz darüber berichtet, wie diese blühen? Das nennt man Floraverfälschung! Und das obwohl Sie andere schon mehrfach auf die Problematik solchen Tuns hingewiesen haben!

Übrigens ist das Ansiedeln von Ameisen aus Kroation in Kärnten ja gar kein Problem, auch das Halten von Pheidole in einem Gewächshaus ist keinerlei Problem, solange die Person, die das tut mit Ihnen befreundet ist. Problematisch wird das ganz nur, wenn es Personen tun, die sie nicht mögen ;)

Die Ameisenschutzwarte sollte wirklich darüber nachdenken sie aus dem Beirat zu entfernen, dadurch würde sie deutlich an Glaubwürdigkeit gewinnen und zweites könnten sie endlich offener mit Ameisenhaltern umgehen und evtl. so auch mehr Nachwuchs rekrutieren.

Momentan denken die meisten, wenn das Wort Ameisenschutzwarte fällt: "Oh je, ist da nicht dieser Buschinger drin, der gegen Exotenhaltung hetzt? Nein da will ich nicht dazugehören".

Ich weiß auch nicht, warum sie meine Suche nach legalen Importmöglichkeiten von Ameisen aus den USA zitieren? Spricht das nicht eher für mich, dass ich versuche sie nicht nur legal zu importieren, sondern auch jemanden zu finden, der sie dort legal sammelt und legal exportiert?

Zum Thema: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0189268


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bienensterben - Ameisensterben?
BeitragVerfasst: 04. Sep. 2019, 14:12 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1391
Wohnort: Reinheim
Barristan,
So sind Sie also ein Gegner der Honigbienenhaltung; interessant zu wissen. Damit werden Sie sich bestimmt viele Freunde machen! - Was ein Glück, dass Sie mit Ihren Hasspredigten längst jegliche Glaubwürdigkeit verspielt haben.

Dass wir hier in der DASW uns um den SCHUTZ der Ameisen bemühen, nicht um den Verbrauch freilebender Ameisen für die Hobby-Haltung und die finanzielle Unterstützung der Ameisenhändler, das sollten selbst Sie doch allmählich begreifen.

Ich könnte Sie, „Barristan“, ja hier im DASW-Forum jederzeit sperren, wegen Ihrer fortgesetzten persönlichen Angriffe, Verleumdungen, Hetze, es reicht längst.
Doch weiß ich aus Beobachtungen in anderen Foren sowie im Ameisenwiki, dass das nicht nützt: Kaum schmeißt man Sie vorne raus, kriechen Sie hintenrum unter anderem Namen und per Verschleierungsprogramm wieder hinein.

Auf der anderen Seite steht, dass Sie beim heutigen Stand der Forenentwicklung (i.e. allgemeiner User-Schwund in allen Ameisenforen *) doch für den heiß ersehnten „traffic“ sorgen, und wunderbar überzeugenden „content“ (Inhalt) liefern (Lach).
Also lässt man Sie halt weitermachen. Sie haben ja offenbar auch die Zeit dafür, wie ein bedauernswerter Frührentner, der nichts Besseres mit sich anzufangen weiß.

- *Falls jemand hier reinschaut und neugierig wird, was ich meine: Im „Ameisenforum“ läuft seit 26. Aug. ein langer thread „Nachdenkliches und Bedenkliches
https://www.ameisenforum.de/nachdenklic ... 60029.html
(Der thread wurde von „Serafine“ gestartet, die sich hier im DASW-Forum auch bereits auf unerfreuliche Weise eingebracht hat, z. B.: viewtopic.php?p=7819#p7819 )
Es wird heiß und kontrovers diskutiert, weshalb die Beteiligung an den Foren seit ein paar Jahren stark abnimmt, sowie auch die Qualität der Beiträge. Beschuldigungen gehen hin und her, Begründung wird u. a. darin gesucht, dass die Moderatoren
nichts taugen und zu wenig tun, dass die Forensoftware veraltet sei, vor allem aber dass die Ameisenhalter auf andere Medien ausweichen, wie Facebook, YouTube etc.. Besonders wird massiv Reklame gemacht für die relativ neuen „Discord“ - Diskutierseiten.
Bisher gab es da in einigen Foren „Chat“- Programme (chat = plaudern,schwätzen), die allerdings kaum genutzt wurden. - Mag ja sein, dass sich Jugendliche dafür begeistern. Ich persönlich halte nichts davon.

Aber egal; wer viel Zeit hat, und sich mal informieren möchte, was in der Welt der Ameisenhalter, -händler, und ihrer Foren so läuft, kann da einigen Einblick gewinnen.;)

MfG,
A. Buschinger

PS zum Thema "Discord server": http://www.formiculture.com/topic/11558 ... /?p=120771
Signatur des Users Barristan:
Stay away from Ants and Antkeeping Discord server! They aren't friendly and helpful, they are totalitarians. Search for alternatives where you can keep your spine and still not getting banned.
(Bleib weg vom Ants and Antkeeping Discord server! Sie sind nicht freundlich und hilfreich, sie sind totalitär. Suche nach Alternativen, wo du aufrecht bleiben kannst und dennoch nicht gebannt wirst.)
Da wurde er wohl schon wieder mal rausgeworfen.

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB